Coronavirus: Informationen für Reisende

Die Stadt Essen empfiehlt Bürger*innen, sich vor Reiseantritt gut über die aktuellen Entwicklungen und Regelungen in Zusammenhang mit den Coronavirus zu informieren. Es gilt deutschlandweit die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV).

Pflichten für Einreisende

Die Coronavirus-Einreiseverordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende unabhängig von der Art des Verkehrsmittels und unabhängig davon, ob ein Voraufenthalt in einem Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebiet stattgefunden hat.

Alle Personen ab 12 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis verfügen.

Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, müssen daneben eine spezielle Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht beachten. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat die wichtigsten Fragen und Antworten zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflicht und Einreisequarantäne online zusammengefasst.

Reisewarnung

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in eine Vielzahl an Ländern weiterhin gewarnt. Es gelten die länderspezifischen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

© 2021 Stadt Essen