Städtische Kindertagesstätte Bochumer Landstraße

Wir über uns

Unsere Kita ist in einer historischen Villa beheimatet, hier werden 65 Kinder liebevoll betreut.

Jedes Kind wird als Akteur seiner Entwicklung und als eigenständige und individuelle Persönlichkeit gesehen. Auf dieser Grundlage wird es bei seinen Entwicklungsprozessen gefördert, gefordert und unterstützt.

Den Kindern wird eine Vielfalt an Erfahrungs-, Bildungs- und Bewegungsmöglichkeiten geboten und so ermöglicht, soziale und emotionale Kompetenzen zu stärken und auszubauen.

Darüber hinaus sind der situationsorientierte, spielzeugreduzierte Ansatz und die Nähe zur Natur für die Kita die wesentlichen Säulen der pädagogischen Arbeit. Es gibt ein großes Außengelände, das zum vielseitigen Toben, Klettern, Forschen und Spielen einlädt.

Die vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern durch den täglichen Austausch, Entwicklungsgespräche, Hospitationen, Elternveranstaltungen, Gremienarbeit, Feste und Feiern und Eltern- Kind-Aktionen runden das Gesamtkonzept ab.

Kitakinder setzen sich für Wildbienen ein

Neun städtische Kitas erhielten Samentütchen für Wildblumen sowie Lernhefte "Wilmas wilde Welt".

Infos zur Kita
Öffnungszeiten
  • 7.00 bis 16.00 Uhr
Kinderbetreuung
  • 35 Wochenstunden:
    7.00 bis 14.00 Uhr
  • 45 Wochenstunden:
    7.00 bis 16.00 Uhr
Platzangebot
  • 65 Kinder
  • Alter: 2 Jahre bis Schuleintritt
  • 2 Gruppen ab 2 Jahre
  • 1 Gruppe ab 3 Jahre
Personal
  • 10 Pädagogische Mitarbeiter*innen
  • 1 Hauswirtschafter*in
Angebote
  • situationsorientiertes und spielzeugreduziertes Arbeiten
  • gruppenübergreifende Projektarbeit
  • Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen
  • Partizipation
  • Dokumentation von Kompetenzen und Stärken durch Portfolio
  • TEACCH zur Unterstützung des selbständigen Handelns
  • Natur- und Umwelterfahrungen (z. B. Waldprojekte)
  • KidsgoMINT
  • vielfältige Bewegungsangebote
  • Wahrnehmung der Sinne
  • gesunde Ernährung: frisch zubereitetes Frühstücksbuffet und Mittagessen
© 2021 Stadt Essen