Gute Verbindung mit Bus und Bahn

Die Ruhrbahn

Die Ruhrbahn ist mit einem 50 Kilometer langen Streckennetz eines der größten Verkehrsunternehmen in der Region. Mit drei U-Bahn-, elf Tram-, 52 Bus- und 22 Nachtexpress-Linien sorgt sie für einen klimafreundlichen öffentlichen Nahverkehr für 140 Millionen Fahrgäste pro Jahr in Essen und Mülheim an der Ruhr.

Aktuelles

Maske auf in Bus und Bahn
Bis auf weiteres besteht die Pflicht, an den Bahn- und Bussteigen und vor allem in Bus und Bahn einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
Mehr aktuelle Informationen der Ruhrbahn

Neuer Busbahnhof Burgaltendorf
Der Busbahnhof Burgaltendorf in der Dumberger Straße mit fünf barrierefreien Bussteigen wurde am 7. Juli 2020 freigegeben.
Mehr zum Umbau des Busbahnhofs

Nahverkehrsplan der Stadt Essen

Die Stadt Essen erstellt regelmäßig einen Nahverkehrsplan, zuletzt im September 2017. Sie reagiert damit auf sich stets ändernde Bedingungen und Bedürfnisse einer Großstadt. Der öffentliche Personennahverkehr muss den stetig wachsenden Fahrgastzahlen gerecht werden und leistungsfähig bleiben. Bereits heute ist das kommunale Streckennetz ausgelastet. Der Nahverkehrsplan nimmt auch Rücksicht auf Barrierefreiheit und Umweltschutz.

Ein zentraler Bestandteil des Nahverkehrsplans ist die neue CITYBAHN (auch „Bahnhofstangente“). Eine oberirdische neue Straßenbahn-Strecke, die eine „Bypasslösung“ im Straßenbahnnetz ist. Sie entlastet unter anderem die Tunnelstrecken und bindet außerdem den neuen Stadtteil ESSEN 51. an die Innenstadt an. Die CITYBAHN soll ab 2025 fahren. Mehr zur CITYBAHN

© 2021 Stadt Essen